20. April 2010

MAKE-UP KREATION #2 Anleitung

Schritt 1:

Natürlich solltest du ersteinmal dein Gesicht vorbereiten, das heißt: eincremen! Bei trockener Haut empfehle ich eine reichhaltige Feuchtigkeitcreme oder einen Balsam. Für fettige Haut eignet sich eine ölfreie Creme, die Feuchtigkeit spendet und die Talgproduktion reguliert. Bei normaler Haut nehme einfach eine leichte Feuchtigkeitslotion. Mit diesem Pinsel, den vorsichtig mit den Fingern, trage dann den Concealer unter den Augen bis zum Wimpernrand und im Augeninnenwinkel auf.Versuche dunkle Stellen so gut es geht abzudecken.

TIPP: Je dickflüssiger der Concealer ist, desto besser deckt er müde Augenringe ab. Du solltest diesen Concealer jedoch nicht zum Abdecken von Pickeln etc. benutzen, da diese oft einen zu hohen Fettgehalt beinhalten. Benutze deshalb dafür lieber einen üblichen Abdeckstift.

Schritt 2:

Mit Pinsel, Schwämmchen oder Fingern verteile die Foundation dort, wo die Haut gleichmäßig wirken soll. Besonders um Nase und Mund. Verstreiche die Foundation nun bis zum Gesichtsrand und acht darauf, dass keine Streifen (besonders am Hals) zu sehen sind.

TIPP: Um den richtigen Hautton zu finden verteile verschiedene Nuancen auf Wange und Stirn und betrachte die Farben dann im Tageslicht. Der richtige Ton für dein Hauttyp "verschindet" auf der Haut.

Schritt 3:

Jetzt ist das Puder an der Reihe. Damit das Make-Up länger hält und nicht so schnell abblättert fixiere es mit Puder. Stäube mit einem Pinsel oder Puderquaste losen Puder in einem hellen Ton über Stellen mit Concealer. Danach lächele etwas und gebe ein Rosa Rougeton mit einem Face-Blender-Pinsel auf den hervorstehenden Teil der Wangen. Verwische es dann erst zum Haaransatz hin und dann nach unten.

Schritt 4:

Beginne mit sauberen und glatten Lippen, besonders bei einer so kräftigen Farbe, wie mein Pink hier! Du solltest bei einer unruhigen Hand den Lippenstift definitiv mit einem Lippenpinsel auftragen, da diese präzise sein sollten.

TIPP: Besonders wenn du jemand anderen schminkst ist es manchmal schwer darauf zu achten beim Augen Make-Up nicht an die Lippen zu kommen. Deshalb kannst du die Lippen natürlich auch am Ende des Make-Ups machen.

Schritt 5:

Ein Konturenstift verhindert das Auslaufen der Farbe. Umrande die Lippen nach dem Gebrauch des Lippenstiftes. Der Lippenstift hält dadurch wesentlich länger.Da diese Kreation noch zusätzlich Lipgloss enthält kannst du den Lipliner natürlich auch weglassen.

Schritt 6:

Streiche Lipgloss über die Lippen. Hierbei muss eigentlich nicht sehr viel beachtet werden. Allerdings sollte der Lipgloss in den gleichen Farbton fallen wie auch der Lippenstift.

Schritt 7:

Betone deine Augenbrauen mit einem Augenbrauenstift oder Brauenpuder in deiner Brauen- und/oder Haarfarbe. Beim Auftragen beginne mit der Braueninnenseite und folge mit leichten Strichen der natürliche Augenbrauenform mit einem Augenbrauen Pinsel, bzw. Stift. Natürlichkeit ist hier ein Muss!

TIPP: Falls du sehr widerspenstige Brauenhaare hast kannst du diese ganz einfach mit Brow Shaper bändigen. Außerdem gibt es auch sehr gute Augenbrauen-Schablonen.

Schritt 8:

Verteile einen hellen Grünton vom Wimpernrand bis zum Brauenknochen, die Fare sollte eine sehr leuchtende sein.

TIPP: Gesichtspuder schafft auf dem ungeschminkten Lid eine glatte Grundlage für das Augenmake-Up und sorgt außerdem dafür, dass der Lidschatten nicht bröckelt.

Schritt 9:

Benutze nun einen auffallenden Pinkton und führe den auf das bewegliche Lid und streiche es etwas bis zum Außenrand des Auges.Du solltestdarauf achte, dass ein natloser Übergang entsteht, keine abgehackten Farben. Gebe nun einen dunklen Lilaton direkt in die Lidfalte und benutze dabei einen sehr schmalen Pinsel, sodass die Farbe nur wie eine Art Schatten wirkt. Unter den Augenbrauen gebe nun einen sehr hellen Beigeton und verstreiche die Übergange zum Pink bis zum Knochen.

Schritt 10:

Ziehe nun einen sauberen Lidstrich, der zum äußeren Rand des Auges etwas dicker wird. Ziehe den oberen Wimpernrand mit einem flüssigen schwarzen Eyeliner nach. Kontrolliere im Spiegel ob Lücken zu sehen sind.

Schritt 11:

Dann noch die Wimpern mit Mascara tuschen und es ist vollbracht.

TIPP: Rolle die Mascara Bürste beim Tuschen, damit die Wimpern nicht aneinanderkleben und verklumpen. Immer 2-3 Schichten auftragen.

Ein perfektes Party Make-Up!

Kommentare:

  1. haha...
    sie schaut besser aus ohne des scheiss make up!!
    von perfect hat es nichts!!!
    das m¨del aus dm foto is ohne schmink viel hübscher!
    mit dem make up schaut sie nicht bessonder gut aus,
    also ich würd so nich aus dm haus raus!!!

    sorry!


    :D

    AntwortenLöschen
  2. Geschmackssache... Ich finde es gut!!!!

    AntwortenLöschen
  3. also ich finde das model bildhübsch ungeschminkt!
    das makeup würden leuten die vielleicht hässlich sind gut stehen aber ihr nicht!

    AntwortenLöschen
  4. wer ist das model? sie ist bildhübsch!

    AntwortenLöschen